Dienstag, 1. Oktober 2013

Öffne die Augen!

Nur mal so einen Gedanken gang. Ich hoffe man kann daraus erkennen was ich damit sagen will bzw. was ich gedacht habe.

Öffne die Augen

Öffne deine Augen,
verschließe sie nicht,
es wird etwas taugen,
mache es zur Pflicht.

Siehe dich um,
sammle dir Kraft,
bleibe nicht stumm,
die Welt ist grauenhaft.

So viel Not,
so viel Leid,
so viel Tot,
so wenig Zeit.

Es ist nicht fair,
sammle dir Mut,
es hilft schon sehr,
sonsts kaum einer tut.

Viele könn sich nicht heilen,
sind Sterbens Krank,
doch sie daran feilen,
sie verdienen den Dank.

Siehst du nur Glück?

Sieh in die Welt,
sieh es jedes Jahr
Selbst wenn man's darstellt,
es ist nicht Wahr.

Es herrscht manchmal Krieg,
doch wir leben Modern,
helft mit für den Sieg,
wollen wir es ändern?

Es ist nicht leicht,
man selbst ist so klein,
die Stimme nicht reicht,
sie sind allein.

Nicht alles ist schlecht,
man träumt von Glück,
das ist unser Recht,
auch das kommt zurück.

Die Menschheit kämpft,
in jedem Land,
schmerz wird gedämpft,
es liegt in des Menschen Hand.


Was ich damit sagen wollte. Es gibt so viel Leid auf dieser Welt und so viele Menschen verschließen die Augen davor. Das finde ich schrecklich. Wir leben hier meist in einer Modernen Welt während in manchen Ländern z.B. Kinder hunger leiden müssen. Das ist nicht fair. Dennoch denke ich das es auch Menschen gibt die die Augen nicht verschlossen haben. Die dafür kämpfen das all das schlimme der Welt aufhört. Diesen menschen zolle ich Respekt. Allein daran sieht man, dass es auch viele gute Dinge auf der Welt gibt. Dinge die das Gleichgewicht wieder herstellen. Ich hoffe das konnte man daraus verstehen.
Gute Nacht! :)

Ellen

Kommentare: