Dienstag, 8. Oktober 2013

Zukunft!

Habe ich für eine Freundin verfasst, die ein Gedicht zu diesem Thema brauchte. :)

Zukunft

Du kannst sie nicht sehen,
kannst sie nicht hören,
es wird geschehen,
kannst nichts zerstören.

Kannst sie nicht berühren,
musst mit ihr Leben,
kannst dein Schicksal spüren,
doch nicht beheben.

Was hält sie offen?
So viele Fragen,
du kannst nur hoffen,
und dich beklagen.

Hab keine Angst,
es hat kein Sinn,
du's nicht ändern kannst,
nimm es hin.

Mach's beste draus,
doch vergiss nicht,
du selbst machst's aus,
wenn sie anbricht,
die Zukunft.

Ellen

Kommentare:

  1. Das trifft den Nagel auf den Kopf. Woher kannst du so gut Gedichte schreiben? Kennst du Annette von Droste-Hülshoff oder Ludwig Uhland?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Annette von Droste-Hülshoff hab ich schon gehört (bzw. mal gelesen) und Ludwig Uhland kenne ich ja. :)

      Löschen
    2. Kennst du auch ,,Das Schloss am Meere"? Das ist mein Lieblingsgedicht. wenn findest du am Besten? Du magst es im Regen zu spazieren? Ich auch:)

      Löschen
    3. Kenne nur ein paar von ihm, aber von denen die ich kenne gefallen mir "Der weiße Hirsch" und "Lied eines armen" am besten.
      Regenspaziergänge sind cool, da werden meine Gedanken "gewaschen" denn dann kommen mir immer die besten Ideen. Außerdem ist es schön entspannend. :)

      Löschen
  2. Deine Freundin kann sich echt glücklich schätzen, dass sie so eine talentierte Dichterin an ihrer Seite hat. Also wie immer: Unglaublich schön =)

    Liebe Grüße
    Luisa

    AntwortenLöschen
  3. Ah, da hat sich deine Freundin aber gefreut, es ist echt schön geworden. :)♥

    AntwortenLöschen