Freitag, 27. Dezember 2013

Das Mädchen am Klavier!

Hier bin ich wieder.
Über Weihnachten abgekapselt von der Welt, ohne Handy,Laptop,Fernsehr und allen anderen Mediengeräten. :D
Leider, konnte ich so keinen Weihnachtspost schreiben, obwohl ich es ursprünglich vorgehabt hatte, doch jetzt bin wieder da und muss mich erst einmal wieder ans schreiben machen. 
Dennoch werde ich jetzt kein Weihnachtspost mehr nachrücken, sondern einfach so weitermachen wie immer. 
Heute gibt es ein Gedicht von mir. Ich habe versucht es zu einer Geschichte zu verweben, denn ich habe mal eine Kurzgeschichte zu dieser Idee geschrieben. So wollte ich es doch auch in der Form eines Gedichts.

_________________________________________________________________________________

Das Mädchen am Klavier

Ein Mädchen in tiefster Nacht,
sitzt vor einem Klavier,
spielt ein Lied so sacht,
das Lied es kommt von ihr.

Sie hat es nie gelernt,
das Klavier ist ein Tabu,
sie hat so oft geschwärmt,
doch ließ sie es in ruh.

Sobald der Mond aufgeht,
schleicht sie sich ins Zimmer,
wenn er am höchsten steht,
spielt sie nächtlich, immer.

Ihre Finger auf den Tasten,
die Klänge wie Magie,
doch muss sie bald fort hasten,
denn erlaubt wird es ihr nie.

Doch in jener einen Nacht,
hat sie's zu sehr genossen,
ihre Familie aufgewacht,
hat sie weggeschlossen.

Das Mädchen in der Kammer,
die Jahre, sie vergingen,
von ihr kam nie Gejammer,
man hörte sie bloß singen.

Am 28 Mai,
war des Mädchens Zeit rum,
da war es nun vorbei,
die Welt für immer stumm.

Doch in jeder dunklen Nacht,
spielt plötzlich das Klavier,
spielt das Lied so sacht,
das Lied, es kam von ihr.

Kommentare:

  1. Oh mein Gott ist das Schön!
    Ich hab mich total in das Gedicht verliebt!
    *_*

    Liebe Grüße > darkest.heart

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass du wieder da bist.
    Das Gedicht ist wirklich sehr schön :) Gefällt mir <3

    AntwortenLöschen