Sonntag, 23. Februar 2014

Gedankenpost ~ Oh, süße Erinnerung!

Oh, süße Erinnerung
Wenn ich an früher denke, sehe ich meist nur Landschaften vor mir. Berge und Hügel die endlos weit erscheinen. Felder die mal kahl und braun und mal bepflanzt und stolz sind. Ich sehe die Welt durch Regentropfen auf dem Fensterglas. Ich sehe Sonnenschein und Blumen und Wiesen. Ich sehe Igel und Eichhörnchen.Füchse und Rehe. Erkenne Wälder und Bäche. Flüsse voll Leben und ich höre das plätschern des Wassers, sehe Schneeflocken fliegen, Hagelkörner fallen, Blätter tänzeln. Dann flackern Bilder vor meinem Inneren Auge die nicht nur aus reiner Natur entspringen. Gärten, der eine völlig anders als der andere. Ich sehe einzelne Häuser die mir bei genauerem Überlegen kaum noch etwas sagen. Sehe Straßen, die ich wieder entlanglaufen will. Wege die ich so oft gegangen bin. Hügel die ich geliebt habe. Bäume die ich mir ins Gedächtnis geprägt habe. Ich sehe Gesichter, höre einzelne Stimmen wie durch Wasser. Auch sehe ich die Plätze an denen ich am liebsten war. Es ist kein Schmerz den ich dabei empfinde, eher eine leicht traurige Wehmut und den Wunsch noch ein einziges mal über dieses Felder zu laufen. An meinen Liebsten Platz zu gehen. Den Baum zu sehen denn ich so gern erklettert habe. Durch die Straßen zu gehen und zu sehen, ob sie wirklich so sind wie ich sie in Erinnerung habe und ich will sehen wo sie hinführen. Ich will den Ort sehen, wo ich immer gestanden und auf den Schulbus gewartet, wo ich im Kindergarten immer gespielt habe. Noch einmal dort Eis essen gehen, wo ich es als Kind immer getan habe. Einfach alles noch einmal sehen, riechen, spüren und vor allem mich Erinnern.
Ich bereue nichts. Ich bedaure nichts. Ich werfe niemanden etwas vor. Ich weine um nichts. 
Es ist nur die süße Erinnerung die mich lockt.




Woran denkt ihr wenn ihr an früher denkt? Was schwebt euch vor eurem inneren Auge?

Ellen