Sonntag, 7. September 2014

Gedicht "Hinter der Mauer"

Hinter der Mauer

Hinter dieser Mauer,
ein Mädchen sich verbirgt,
und siehst du sie genauer,
schau was es bewirkt.

Wird es nicht zeigen,
doch kannst du es spüren?
Wird deinen Blick meiden,
doch kann sie sich rühren.

Es ist wie ein Knopf,
darfst nicht aufgeben,
so hebt sie den Kopf,
als würd sie aufleben.

Nicht länger so blass,
wie ein Windhauch,
nicht länger voll Hass,
weil sie's nicht mehr brauch.

Kein Schatten der Nacht,
nicht länger totes Schweigen,
denn hast du's vollbracht,
wird sie sich zeigen.

Sieh in ihr Gesicht,
wie lang soll's noch dauern?
Bevor sie zerbricht,
reiß nieder die Mauern.


Ellen

Kommentare:

  1. Dein Gedicht ist schön und macht irgendwie Mut jemand anderem zu helfen und sich selbst helfen zu lassen. =)

    Liebe Grüße
    Luisa

    AntwortenLöschen