Donnerstag, 11. Februar 2016

Liebes Vergangheits-Ich

Liebes Vergangheits-Ich

Liebes Vergangheits-Ich,

musst grad an dich denken,
Denk an mein altes ich,
will dir neue Worte schenken,
vergessen tue ich nicht.

Erinner mich an Tage,
so ganz ohne Sorgen,
ohne viel gesage,
fühltest dich geborgen.

Erinner mich an Stunden,
die dir zu dunkel waren,
hab sie überwunden,
lieb die Nacht seit Jahren.

Erinner mich an Ängste,
die niemals zu dir kamen,
deine Liste war die Längste,
für manche keine Namen.

Erinner mich an Dinge,
da musstest du stark bleiben,
mich heut noch dazu zwinge,
keine Schwäche zeigen.

Erinner mich an die Seifenblase,
die dumpfe Töne brachte,
blieb nur eine Phase,
sie dich misstrauisch machte.

Erinner mich an das Kind,
stumm, klein und naiv,
bevor alles neu beginnt,
nett, lieb, kreativ.

Liebes Vergangheits-Ich,

Erinner dich an Tage,
die dich dem Glück nah brachten,
an jede Schluchtzer, Lacher, Klage,
die mich zu mir selbst machten.